Articles

Archiv


Mach mal Pause

Nr. 37/2005, 7 September 2005

"So ein Quatsch!", denkt Alexandra, als sie von Wandas Gabe hört. Doch je mehr sie liest, um so faszinierter ist sie... War das vielleicht ihre Rettung? Konnte diese Frau ihr womöglich wieder Lebensmut geben?
Die Situation habe ich noch heute ganz klar vor Augen: Es war Mitte Juni 1999. Ich saß im Wartezimmer meines Hausarztes und hing meinen trübseligen Gedanken nach. Das Leben machte doch keinen Sinn mehr.
READ MORE

Sochaczewo Express

2004

Sie stellen sich als eine Exorzistin vor. Viele Menschen assoziieren das mit dem Mittelalter. Womit befasst sich der gegenwärtige Exorzist?
Ja, Sie haben recht. Für viele Menschen, darunter auch Priester sind die Exorzismen mit dem Mittelalter, dem Aberglauben verbunden. Wie ist das möglich - fragt mancher -, dass in den Zeiten, wo so viele Menschen die Hilfe bei den Exorzisten suchen, es so wenige Exorzisten gibt, und diese Handvoll von Exorzisten wie ein Tropfen auf den heißen Stein ist?
READ MORE

Die Schesientribüne

Juli bis August 2003

Für unser Unglück sind sowohl die Geister als auch wir selbst verantwortlich, aber darüber später. Wir können uns entscheiden unglücklich, traurig, krank sein - aber wozu? Wäre es nicht besser, statt traurig, unglücklich oder sogar krank zu sein, sich einfach zu erholen, und wenn wir dafür keine Zeit haben, wenigstens im Vorbeigehen zu überlegen, welche Information unser Körper uns durch die Krankheit oder die auftauchenden Emotionen übermitteln will? Wenn wir immer auf diese Weise handeln würden, würden wir niemals leiden und um so weniger krank sein.
READ MORE

Dein Imperium

2003

Die weltberühmte Therapeutin und Heilerin, Wanda Pratnicka, gab neulich das Buch unter dem Titel: "Von Geistern besessen - Exorzismen im 21. Jahrhundert" heraus. Die Autorin ist sehr bekannt in den Kreisen an der Esoterik interessierten Menschen. Es wurde über sie viel in den wichtigen esoterischen Zeitschriften berichtet, sie wird auch oftmals ins Fernsehen eingeladen. Und hier, wie sie selbst die Ursachen der Entstehung von diesem Buch erklärt: "Seit vielen Jahren schon hatte ich das Verlangen solch ein Buch lesen, (...) aber ich habe keins gefunden. Leider hat bis dato niemand solch ein Buch geschrieben. (...) Es enthält Antworten, auf die täglich von meinen Patienten gestellten Fragen, aber auch Antworten auf die Fragen, die ich mir selbst gestellt habe.
READ MORE

Creator

4. Februar 2003

Heute habe ich das größte Vergnügen das Buch "Von Geistern besessen - Exorzismen im 21. Jahrhundert" zu empfehlen, dessen Autorin Frau Wanda Pratnicka ist, eine weltberühmte Exorzistin, Psychotherapeutin. Frau Pratnicka ist sehr bekannt in den Kreisen der an Esoterik interessierten Menschen, es wurde über sie viel in den bedeutendsten Esoterikmagazinen geschrieben. Frau Pratnicka wird auch oft, als einer der weltberühmtesten Experten auf dem Gebiet der Exorzismen, vom Fernsehen eingeladen.
READ MORE

Die vierte Dimension

2003

Ich befreie die Menschen von Geistern, negativen Energien, Verwünschungen, die an ihnen "klemmen" und es ihnen nicht erlauben, normal zu leben... Ich "reinige" auch heimgesuchte Häuser oder solche, in denen der Geist des ehemaligen Besitzers steckengeblieben ist, viel Unheil stiftet und sie sich deshalb nicht verkaufen oder vermieten lassen...
READ MORE

Sterne sprechen

2001

Wanda Pratnicka hat eines Tages verstanden, dass ihre Berufung und Pflicht es ist, den Menschen und umherirrenden Seelen zu helfen.
Und so verwandelte sie sich von einer erfolgreichen Geschäftsfrau in eine Heilerin für Seelen, Menschen und Häuser... Niemand kann ihr vorwerfen, dass sie es für Geld oder Ruhm getan hat.
Trotz des finanziellen Wohlstands war ihr Leben kein Zuckerbissen. Dann hat sie verstanden, dass sie sich nicht mehr nur auf ihre eigenen Erlebnisse, den empfundenen Schmerz und seine Heilung konzentrieren sollte, sondern auch den Bedürftigen Hilfe leisten soll, weil sie dazu geboren wurde.
READ MORE

Schlesientribüne - das Magazin

18.12.1998

Anfälle von heftiger Unruhe, plötzliche, obwohl regelmäßig empfundene Schwächung sind ein Anzeichen dafür, dass sich in unserer Nähe ein Geist festsetzte. Ein vor Jahren verstorbener Onkel oder die Urgroßmutter verzichtet nicht immer gern auf unsere Gesellschaft. Es kommt vor, dass solche Geister letztendlich in Form von lästiger Energie in unseren Heimen verbleiben. Sie machen sich erkenntlich, indem sie mit einem merkwürdigen Gedanken in unseren Kopf eindringen, oder sie kommen mit starker Angst oder Selbstmordgedanken. Angriffe aus dem Nichts, nicht rechtzeitig erkannt, werden das Opfer immer häufiger quälen.
READ MORE

Die Tagesnachrichten

22. und 23.11.1997

Sie geben sich für eine Exorzistin aus. Womit beschäftigen Sie sich?
Ich läutere die Menschen von Geistern und unerwünschten Energien, die sie beherrscht haben.
Sind ihre Eigenschaften angeboren oder kann man das erlernen?
Ich bin Exorzistin seit mehr als zwanzig Jahren, aber ich lerne ständig, jetzt zum Beispiel studiere ich weiter. Eigentlich lerne ich das, solange meine Erinnerung reicht.
READ MORE

Mein Talisman

06.11.1997 Nr. 15

Wenn dir ein kalter Schauder über den Körper läuft, wenn du einen unsichtbaren Blick auf deinem Rücken spürst - dann ist es möglicherweise er. Der Geist, der in dich eindringen will.
Es gibt viele Geister um uns herum. Es reicht nur in einer entsprechenden Stimmung zu sein, um ihre Anwesenheit zu spüren. Sie erinnern an Ungeheuer, die nichts gemein mit dem Bild des Leibes haben, das sie verließen.
Die Menschen von Fleisch und Blut sollen nicht für die Geister der Verstorbenen ein Haus nach Ihrem Tode sein. Die Geister sollen ins Jenseits gehen. Das wollen sie aber nicht immer.
READ MORE

Die Tageszeitung des Ostens

28.09.1997

Wenn jemand negativ zur Welt eingestellt ist, wechselnde Stimmungen hat, chronisch krank ist oder übermäßig... dick oder mager ist, kann es das Werk der Geister sein, die ihn besessen haben - behauptet Wanda Pratnicka, Exorzistin und Parapsychologin.
Geister existieren - bestätigt die Exorzistin - der Mensch verlässt im Moment des Todes sein Kleid also seinen Körper und wird zum Geist. Der Tod ist ein Übergang durch einen Vorhang, der die Welt der Lebenden von der Welt der Verstorbenen trennt.
READ MORE

Der Küstenabend

04.09.1997, Nr. 19

Mit dem Geist kann man sich auf verschiedene Art und Weise in Verbindung setzen.
Geister sind unterschiedlich, genauso wie Menschen. Der Mensch nimmt seinen Charakter ins Jenseits mit. Wenn jemand zu Lebzeiten böse, den anderen gegenüber unfreundlich war, der bleibt auch so nach dem Tod - sagt die Exorzistin und Parapsychologin Wanda Pratnicka. Wenn wir sterben, gehen wir durch einen Vorhang, der die Welt der Lebenden von der Welt der Verstorbenen trennt.
READ MORE

Die Wahrsagerin

Heft 7 Juli 1997

So wie jeder von uns von einer Vielzahl von Bakterien und Viren umgeben ist, so sind besessene Personen durch Geister umgeben - sagt sie. Es sind Seelen von Menschen, die nach dem Tode bei den Lebenden geblieben sind anstatt ins Jenseits wegzugehen. Sie können fremd oder mit dem Besessenen verwandt sein. Es gibt viele Gründe dafür, dass sie in unserer Dimension geblieben sind.
READ MORE

Politik

1997

Der Exorzist hat ein langes Haar und ißt einen Apfel. In ihrer Errungenschaft hat sie "über ein Tausend dokumentierte Austreibungen von Geistern aus den Menschen". Mit Geistern beschäftigt sie sich seit zwanzig Jahren.
Alles begann, als meine Mutter im Sterben lag und ich mich damit nicht abfinden konnte. Einer Nacht erschien sie vor mir und bat mich, sie sterben zu lassen.
READ MORE

Magazin der Bräuche

1996

Der Mensch lässt nach dem Tod seinen Körper auf der Erde, wie ein Kleid. Der Rest (also der nicht materielle Teil des Menschen) ist eben der Geist. Nach dem Tod geht der Mensch zur "anderen Seite" über. Jedoch, wenn jemand plötzlich gestorben ist oder unter Einwirkung von Alkohol war, oder keine Vorstellung hatte, was er nach dem Tod machen würde - all diese Menschen bleiben in der sog. Astralwelt, die unter anderem auch der Sitz der Geister ist.
READ MORE

EXPRESS Geheimnisse

Mai 1993

Ringsherum, in einer großen Halle gibt es eine riesige Menschenmasse. Die Bromberger Esoterikmesse (Polen) hat gerade angefangen, es ist 13. Juni, kurz nach eins.
Über einem der Stände wurde die Aufschrift "Exorzist" angebracht. Zwangsläufig fesselt sie die Aufmerksamkeit. Ein öffentlich auftretender Exorzist, der Dienstleistungen ohne klassische geistige Hilfe anbietet, wie es zum Beispiel in der katholischen Kirche geschieht (inoffiziell, selbstverständlich), ist eine außergewöhnliche Erscheinung.
READ MORE